Zur Organisation von "genialsozial" an Schulen

1. Schule anmelden

Voraussetzung für die Teilnahme der Schüler*innen ist die Anmeldung der Schule bei "genialsozial". Ob alle Schüler*innen mitmachen oder nur einzelne Klassen/Schüler*innen, muss innerhalb der jeweiligen Schule abgestimmt werden. Die Anmeldung benötigt den Schulstempel und kann per Fax oder Email zugesendet werden.

Anmeldungen, die bereits im Frühjahr eingegangen sind, behalten Ihre Gültigkeit für den 15.10.2020. Schulen, die sich in der aktuellen Situation nicht in der Lage sehen an einem der Aktionstage teilzunehmen, bitten wir, sich kurz unter folgedem Link abzumelden. Eine Anmeldung zum Aktionstag am 15.10. ist jederzeit möglich.

 

2. Verifikationscode erhalten

Für den Aktionstag am 15.10.2020 wird es eine digitale Variante der Arbeitsvereinbarungen geben. Die gedruckten Exemplare behalten ihre Gültigkeit und dürfen erst zum Aktionstag 2021 verwendet werden. Um die Plattform für digitale Arbeitsvereinbarungen nutzen zu können, muss sich die Schule einmalig registrieren und als Schule verifizieren, um den Datenschutz der Schüler*innen zu gewährleisten. Der dazu nötige Verifikationscode wird der Schule nach erfolgreicher Anmeldung postalisch oder per Fax zugesendet.

 

3. Schule registrieren

Mit dem Verifikationscode können Sie sich als Schule auf mitmachen.genialsozial.de anmelden. Hierdurch können Sie den Status aller Ihrer Schüler*innen jederzeit nachvollziehen.

 

Die wichtigsten Rahmenbedingungen für die Teilnahme

Freiwilligkeit

Die Teilnahme an "genialsozial" ist freiwillig. Schüler*innen, die sich nicht beteiligen, gehen an diesem tag regulär in die Schule.

Alter

Die Teilnahme an "genialsozial" ist ab Klassenstufe 7 möglich. Jüngeren Schüler*innen empfehlen wir die Teilnahme im näheren privaten Umfeld oder in Gruppenaktionen, wo der Einsatz dieser Altersgruppe vertretbar erscheint.

Arbeitstag oder Schultag?

Der Aktionstag "genialsozial" ist als „Unterricht in Projektform“ anerkannt. Dabei sind alle Tätigkeiten, die keine Gefährdung darstellen, erlaubt. Die Jugendlichen dürfen diese Tätigkeit höchstens acht Stunden am Tag ausüben. Schüler*innen, die sich nicht beteiligen, gehen an diesem Tag ganz normal zur Schule.

Tätigkeit

Die Arbeit sollte sinnvoll und notwendig sein, sodass die Tätigkeit für alle beteiligten hilfreich und wirksam ist. Gemäß dem Alter der Schüler*innen obliegt die Abschätzung der Tätigkeit dem/der Arbeitgeber*in und der Schule.

Unfallversicherung

Durch die verbindliche Teilnahme der Schule am Aktionstag, den unterschriebenen Vertrag und dem besonderen Charakter als "Schultag in Projektform" sind die Schüler*innen am Aktionstag über die Schule unfallversichert.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essenziell und andere ermöglichen uns einen besseren Service für Sie als Nutzer. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch die Aktivierung des Schiebereglers, stimmen Sie der Verwendung der entsprechenden Cookies zu.

Technisch erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website unbedingt notwendig. Ohne sie wären bestimmte Webseitenfunktionen nicht möglich (z.B. Formularversendung). Essenzielle Cookies können daher auch nicht abgelehnt werden.

YouTube

Für die Darstellung von Videos auf dieser Website nutzen wir Tools von YouTube. Für die Funktionalität dieser Tools müssen Cookies des Anbieters gesetzt werden.

Google Maps

Für die Darstellung von Karten auf dieser Website nutzen wir Tools von Google Maps. Für die Funktionalität dieser Tools müssen Cookies des Anbieters gesetzt werden.

Facebook

Diese Cookies ermöglichen die Interaktion mit den sozialen Modulen der Website.

Besucheranalyse

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.