Constanze

Hi, ich bin Conny, 18 Jahre alt und mache mein FSJ beim aha - anders handeln e.V. Der Verein beschäftigt sich mit Bildung im nachhaltigen & sozialen Bereich, für Kinder, Jugendliche sowie auch Erwachsene. Ich bin für das FSJ nach Dresden gezogen, vorher habe ich in einem kleinen Dorf, irgendwo zwischen Chemnitz und Dresden gewohnt. Meine Motivation war etwas Sinnvolles zu machen und mich politisch zu engagieren. Ich hab das Gefühl, ich leiste damit einen Beitrag, um Bewusstsein für Nachhaltigkeit und soziale Themen zu schaffen.

In meinem FSJ kümmere ich mich um Workshops & Projekttage in Schulen und um Quergedacht, dem nachhaltigen Stadtplan für Dresden. Mittlerweile entwickle ich auch meine eigenen Projekte rund um das Thema soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit.  Alles in allem ist es sehr entspannt. Meine Leute, mit denen ich arbeite, sind super nett und es fühlt sich schon an wie eine kleine Familie. Durch Quergedacht werde ich auch auf UN- Veranstaltungen eingeladen, was super interessant ist.

Die Seminarfahrten sind sehr witzig mit den anderen FSJler_innen. Die Themen sind politisch relevant und ich hoffe sie werden interessant. In meiner Freizeit bin ich in einer politischen Gruppe aktiv und bin gerne in Bars oder auf Konzerten. Manchmal, am Wochenende, auch in Chemnitz. Alles in allem war es die beste Entscheidung das FSJ-Politik anzufangen. Ich bekomme mehr Wissen und kann mir vorstellen wie mein Arbeitsalltag später mal aussehen könnte. Nämlich genau so, entspannt und mit der Freiheit Projekte realisieren zu können, auf die ich wirklich Bock habe. 

Ade und ciao.