Anna

Hallo,


mein Name ist Anna und ich absolviere mein FSJ Politik in der Geschäftsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung des Amtes für Jugend, Familie und Bildung in Leipzig. Das klingt vielleicht erstmal nach öder Verwaltungsarbeit, ist es aber auf keinen Fall.

Schon während der Schulzeit ist mir irgendwann bewusst geworden, dass ich nach meinem Abschluss erstmal ein Jahr Pause von jeglichem akademischen Umfeld brauchen würde. Es kam für mich nicht infrage, direkt ein Studium oder eine Ausbildung anzufangen, ich wollte mich jedoch trotzdem weiterbilden, Neues (kennen)lernen und mich vor allem mit etwas praktisch auseinandersetzen, das mich interessiert. Daher war ich unheimlich froh, als ich über das FSJ Politik gestolpert bin.

Politik fand ich schon immer interessant, sowohl im GRW-Unterricht in der Schule, als auch in Medien, auf der Straße, und in Diskussionen mit Familie und Freunden. Heutzutage empfinde ich es zusätzlich als unheimlich wichtig, sich mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen, sich eine eigene, reflektierte Meinung zu bilden, ein starkes Demokratieverständnis zu entwickeln und vielleicht auch selber aktiv zu sein.

Die Aufgabe der Geschäftsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung ist es, genau das zu fördern. Sie übernimmt unter anderem die pädagogische Begleitung des Leipziger Jugendparlaments und des StadtSchülerRates, zweier demokratischer Gremien, in denen junge Menschen die Interessen ihrer Generation in höheren Instanzen wie dem Leipziger Stadtrat vertreten. Außerdem organisieren wir auch vielseitig andere Partizipationsmöglichkeiten und arbeiten dabei mit anderen Unterstützern der Kinder- und Jugendbeteiligung in Leipzig zusammen.