Moritz

Hallöchen du da draußen,

ich bin Moritz und mache seit dem 1. September 2019 mein FSJ-Politik in Zittau bei der Netzwerkstatt der Hillerschen Villa. Seit diesem Zeitraum wohne ich nun auch in Zittau, in einem Wohnprojekt namens die Villa, welches eine riesige WG mit 20 Mitbewohner*innen ist. Dadurch hat man selbst in Zittau, von dem man denkt, es ist nur eine Kleinstadt, trotzdem ein sehr selten langweiliges Alltagsleben.

Selbst für meine liebsten Freizeit Aktivitäten ist Zittau nicht zu klein, so kann ich regelmäßig in der Kletterhalle oder draußen im Zittauer Gebirge mit Freunden zusammen klettern und natürlich auch einfach nur wandern gehen. Auch bei regelmäßigen Jamsessions im Wächterhaus kann man hervorragend seine freien Stunden verbringen. Ansonsten hat Zittau doch immer mal echt schöne kulturelle Veranstaltungen, zu denen auch meine Einsatzstelle viel mit beiträgt.

Für ein FSJ-Politik habe ich mich entschieden, weil ich zum einen noch nicht wirklich einen Plan hatte was ich nach der Schule machen möchte und weil ich mich, durch den Aufschwung von rechtem Gedankengut, gerne mehr gegen ein erstarken dieser Sichtweise einbringen möchte.

Die Hillersche Villa ist eine breit aufgestellte Institution was Freiwilligendienste angeht. So hat das Kronenkino regelmäßig mehrere Bundesfreiwilligendienstler*innen, das Begegnungszentrum Großhennersdorf hat zwei FÖJler*innen und die theaterpädagogische Werkstatt hat auch noch eine*n FSJler*in. Dadurch hat man bei themenübergreifenden Projekten häufig die Chance mit gleichaltrigen zusammenzuarbeiten.

In der Netzwerkstatt gibt es für mich auch viele verschiedene Themenfelder, mit denen ich mich beschäftigen kann. Zum einen ist da das große Gebiet Regionalgeschichte, in dem zum Beispiel durch Projekte mit Zeitzeug*innen die Friedliche Revolution in der Oberlausitz bearbeitet wird. Des Weiteren gibt es in Zittau auch einen alten Jüdischen Friedhof, um den sich die Netzwerkstatt kümmert und damit verbunden natürlich auch um das jüdische Leben in Zittau. Und es wird sich natürlich auch mit Kommunalpolitik und Tagespolitik befasst. Durch dieses breite Angebot an Themen ist die Zielgruppe von der Netzwerkstatt natürlich genauso breit aufgestellt.

Ich fühle mich bis jetzt echt wohl hier in Zittau und in der Netzwerkstatt. ich kann dir auch nur empfehlen nicht mit dem Fakt, dass es eine Kleinstadt ist, die Einsatzstelle direkt abzustempeln.