Zur Organisation von genialsozial an Schulen

Voraussetzung für die Teilnahme der SchülerInnen ist die Anmeldung der Schule bei genialsozial. Die Schulart spielt dabei keine Rolle – ob Gymnasium, Oberschule, Berufs- oder Förderschule, SchülerInnen aller Schularten ab Klasse 5 können sich engagieren. Ob alle SchülerInnen mitmachen oder nur einzelne Klasse, muss innerhalb der jeweiligen Schule abgestimmt werden.

Arbeitstag oder Schultag?

Der Aktionstag von genialsozial ist für SchülerInnen teilnehmender Schulen als „Unterricht in anderer Form“ anerkannt Dabei sind alle Tätigkeiten, die keine Gefährdung darstellen, erlaubt. Die Jugendlichen dürfen diese Tätigkeit höchstens acht Stunden am Tag ausüben. SchülerInnen, die sich nicht beteiligen, gehen an diesem Tag ganz normal zur Schule.

SchülerInnen ab der 7. Klasse können selbstständig auf Arbeitsplatzsuche gehen. Für 5. und 6. Klassen empfehlen wir die Teilnahme in Gruppenaktionen mit Aufsichtsperson.

Ablauf eines genialsozial-Jahres an Schulen auf einen Blick

Vorbereitungswoche in den Sommerferien

Schule bekommt eine Urkunde mit den genialsozial-Ergebnissen aus dem letzten Schuljahr und der Anmeldung für das kommende Schuljahr.

September

Bis 30.09. hat jede Schule die Möglichkeit den 30 %-Antrag und den Mittelabruf für ein genialsozial-lokal-Projekt einzureichen. Das Geld wird im Oktober zur Verfügung gestellt und kann für das schuleigene soziale Projekt verwendet werden.

Dezember

Bis spätestens zum 15.12. sollte die Anmeldung für genialsozial erfolgen, dann erhält die Schule eine Einladung zur Jurytagung im Januar.

Januar

Auf der Jurytagung hat einE SchülerIn jeder bis dahin angemeldeten Schule die Möglichkeit stellvertretend für die Schule über die global-Projekte des jeweiligen Jahres mitzuentscheiden.

März

Materialbestellung ausfüllen und per Fax an die Sächsische Jugendstiftung schicken!

Ab April

Der Materialversand an die Schulen erfolgt durch die Sächsische Jugendstiftung.
Alle an genialsozial beteiligten SchülerInnen werden über den Ablauf von genialsozial und die aktuellen Globalprojekte informiert: Dies geschieht wahlweise auch während der Schultour durch das genialsozial-Team.
Wenn alle SchülerInnen informiert sind, kann die Arbeitsplatzsuche beginnen, dazu geben die Schulen die Materialien (Arbeitsvereinbarung, Flyer) aus.

Spätestens eine Wochen vor dem Aktionstag

Gelbe Durchschläge der Arbeitsvereinbarung an die Sächsische Jugendstiftung zurücksenden!

Aktionstag

Immer am letzten Dienstag vor dem Sommerferien. Der Aktionstag kann schulintern auch an einem anderen Tag stattfinden, dies ist unbedingt sowohl in der Sächsischen Jugendstiftung, als auch auf der Arbeitsvereinbarung mitzuteilen.

Alle wichtigen Formulare finden Sie in unserer Mediathek.