Sei dabei!

Das Gute am „Aktionstag genialsozial“ ist: Du kannst nicht nur helfen, sondern auch gemeinsam einen schönen Tag erleben. Die Teilnahme garantiert dir ein mehrfach gutes Gefühl: Du erledigst Dinge, die schon immer einmal erledigt werden sollten, du tust es gemeinsam mit FreundInnen und MitschülerInnen und du packst an, statt zuzusehen. Getan werden kann eigentlich alles, was schon immer mal getan werden sollte: Einen Zaun streichen oder ein Büro aufräumen oder was dir sonst so angeboten wird und was an einem Tag zu schaffen ist. Bei dieser Gelegenheit bekommst du einen Einblick in spannende Berufsfelder und lernst ein Unternehmen kennen, das dich schon immer interessiert hat.

Arbeiten

Mitmachen – aber wie?

Voraussetzung ist, dass deine Schule bei genialsozial angemeldet ist, SchülerInnen ab der 7. Klasse können selbstständig auf Arbeitsplatzsuche gehen. Für 5. und 6. Klassen empfehlen wir die Teilnahme in Gruppenaktionen mit Aufsichtsperson.

Mach dich auf die Suche:

Von deiner Schule bekommst du einen Flyer mit Informationen für den/ die ArbeitgeberIn und eine Arbeitsvereinbarung ausgehändigt. Mit diesen Materialien kannst du zu Unternehmen, Vereinen, Privatleuten und anderen Institutionen gehen, mit Menschen über die Aktion sprechen, nach Arbeit fragen bzw. deine Arbeitskraft anbieten. Dies sollte spätestens bis zwei Wochen vor dem Aktionstag von genialsozial geschehen sein.

Was gefunden:

Hast Du eineN ArbeitgeberIn gefunden, vereinbarst Du mit ihm/ihr die Arbeitszeit, den Lohn und die zu erledigende Tätigkeit. Anschließend füllt Ihr gemeinsam die Arbeitsvereinbarung aus.

Der Aktionstag:

Du verbringst einen erlebnisreichen Tag auf Arbeit. DeinE ArbeitgeberIn überweist den vereinbarten Lohn auf das Aktionstags-Konto von genialsozial.

Und danach:

Mit 30 % des an deiner Schule erarbeiteten Geldes könnt ihr ein eigenes soziales Projekt an eurer Schule oder im Schulumfeld umsetzen oder unterstützen (mehr dazu unter genialsozial lokal).