Sommercamp in Augustow (Polen) 16.8.-22.8.2015

Dzień dobry! Die letzte Sommerferienwoche stand für 15 unserer Aktiven ganz im Zeichen des interkulturellen Austauschs. Wir starteten Samstag Abend mit dem Zug Richtung Prag, um dort in den Nachtzug nach Warschau umzusteigen. Für die meisten das erste Mal, in einem Schlafwagen zu reisen … und nach nur 3-stündiger Verspätung erreichten wir auch unsere vorletzte Etappe. Von dort aus ging es mit dem Bus zum eigentlichen Zielort: Augustow. Besser gesagt  ein an einem malerischen See gelegenes Feriendorf im DDR-chick nebenan. Dort erwarteten uns schon 15 polnische Jugendliche, die mit unserem Kooperationspartner Anawoj die Aktion Bumerang in Podlachien weiter auf den Weg bringen wollen.

Nach einem ersten Kennenlernen war das Eis recht zügig gebrochen und alle Beteiligten kamen mit Händen und Füßen, Wörterbüchern, Stiften und Papier oder eben der translator-app ins Gespräch.

Im Vordergrund der gemeinsamen Woche stand der gegenseitige Austausch von Erfahrungen mit genialsozial bzw. Bumerang und deren Umsetzung im jeweiligen Land. Um das Ganze nicht zu trocken und analytisch zu handhaben, sollte es am Donnerstag einen gemeinsamen Aktionstag geben. Dessen Planung beschäftigte die Jugendlichen am Dienstag – deshalb war am Mittwoch auch verdienter Freitzeitspaß angesagt, schließlich waren ja Sommerferien. Die Wahl zwischen Kanu und Wandertour fiel für die meisten zu Gunsten der Wassersportaktivität aus.

Am Donnerstag war es dann so weit: der genialsoziale Bumerang – Aktionstag. Es wurde gefegt, gewischt, gekehrt, geschleppt, … und gedrückt. Denn eine Gruppe machte im Stadtzentrum von Augustow mit einer „Free Hugs“-Aktion auf Bumerang und das Engagement der jungen Menschen aufmerksam. Beim Abend am Lagerfeuer wurde dann Bilanz gezogen und  es wurden Urkunden verliehen.

Den letzten Tag widmeten wir der Planung folgender Aktivitäten. Denn für alle stand fest: Das müssen wir wiederholen!

Dass uns das Ganze ziemlich Spaß gemacht hat, seht ihr im nachfolgenden Film.

 

Gefördert durch: