Robert

Hallo, ich bin Robert und absolviere gerade mein FSJ-Politik beim Politischen Jugendring in Dresden. Schnell war für mich in der 12. Klasse klar, dass ich mein kommendes Jahr individueller gestalten will und meine weitere Ausbildung noch warten soll. Nachdem ich mich für das FSJ-P interessiert hatte, entschloss ich mich jedoch zuerst einfach ein Jahr arbeiten zu gehen. Im Oktober habe ich jedoch zufällig erfahren, dass meine Wunscheinsatzstelle frei wird. Deshalb habe ich meine Entscheidung nochmal überdacht und bin jetzt hier im Büro gelandet. Nach etwa einem Monat Arbeit, fällt mein erstes Fazit positiv aus: Die Arbeit macht Spaß und ist abwechslungsreich. Ich bin schon in einige Projekte involviert und habe auch die Möglichkeit eigene Projektideen einzubringen und zu realisieren. Ein großer Teil ist jedoch Büroarbeit, welche sich zum Beispiel aus der Planung der Projekte, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung zusammensetzt. Das ist natürlich nicht immer mega spannend, aber das gleichen meine KollegInnen, mit welchen ich mich gut verstehe, mehr als aus. Insgesamt macht mir die Arbeit Spaß und gibt mir interessante Einblicke in die politische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ich freue mich auf die weitere Zeit.