Maria

Hallo,

mein Name ist Maria, ich bin 18 Jahre alt und lebe in meiner schönen Heimatstadt Leipzig.
Mit dem Realschulabschluss in der Tasche, wollte ich mein Glück wagen und mein Fachabitur erreichen, leider hat es durch katastrophale Zustände an der Schule nicht geklappt, obwohl ich eine sehr zielstrebige Person bin. Ich war ziemlich traurig, aber überlegte nicht lange, schließlich musste es weitergehen und so kam mir in den Sinn ein FSJ zu machen. Dass es ein FSJ gibt, wusste ich schon seit meiner Schulzeit, dass es eins im Bereich Politik gibt, war mir neu.  Das FSJ Politik war die Herausforderung, da ich sehr engagiert bin in dem Bereich.

Seit September bin ich nun für ein Jahr in meiner Wunscheinsatzstelle in der Stadtverwaltung Leipzig - Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und freue mich auf ein spannendes Jahr mit interessanten FSJlerInnen und abwechslungsreichen Aufgaben. Meine Hauptaufgaben sind tägliche Recherchen über aktuelle Ereignisse (Medienspiegel), Termine wahrnehmen mit meiner Mentorin im Büro und außerhalb z.B. in Schulen, bei Veranstaltungen und Presseterminen, Protokoll führen bei den Jugendparlamentssitzungen Leipzig, Typo3 und natürlich mein eigenes Projekt der Jugendfonds Leipzig, bei dem ich Jugendliche bei ihren Projektideen begleite.

An den Wochenenden verbringe ich sehr viel Zeit mit meinem Freund und meiner Familie. Zudem lese ich sehr gerne und lasse meiner Kreativität freien Lauf beim Backen von Torten, Cupcakes und Plätzchen/Keksen.