Luca

Luca Schlenzig  - DKJS-Regionalstelle Sachsen

Nach dem Erreichen des Abiturs am Ende meiner 12-jährigen Schulbahn, welche vor allem durch theoretisch geprägte Aufgaben und immens viel Input meinen Kopf zum Rauchen brachte, wollte ich mich erst einmal praktisch betätigen und mein angeeignetes Wissen anwenden, bevor ich im darauffolgenden Jahr mein Studium beginne. Ich wägte meine Optionen ab und entschied mich ein FSJ anzutreten, welches mich in meiner Selbstfindungsphase unterstützen und mir zugleich die Möglichkeit geben sollte neue Erfahrungen zu sammeln. Durch den investigativen Journalismus meiner Mutter hörte ich das erste Mal von der Sächsischen Jugendstiftung und in diesem Rahmen vom FSJ-Politik. Angeregt durch einen sehr hochwertigen Gesellschaftskundeunterricht und dem freizeitmäßigen Verfolgen des aktuellen Geschehens war mein Interesse für Politik schon länger geweckt. Die Entscheidung am FSJ-Politik teilzunehmen fiel mir dementsprechend leicht.

Seit dem 01.09. bin ich nun in meiner Wunscheinsatzstelle, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in der Dresdner Neustadt und wurde von meinen Kolleg*innen sehr freundlich empfangen. Meine Hauptaufgabe ist es, die zwei Projekte Hoch vom Sofa! und Jugend bewegt Kommune in ihrem Prozess der Förderung von Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche zu begleiten. Ich durfte bereits Protokolle schreiben, einen Jugendworkshop leiten, oder bei der Eröffnung eines Schülercafés dabei sein. Einen Großteil meiner Zeit sitze ich aber im Büro und helfe bei der Planung von z. Bsp. dem Finale von Hoch vom Sofa! In absehbarer Zeit bin ich für die Öffentlichkeitsarbeit, das heißt für die Gestaltung der beiden Webseiten zuständig. Ich bin sehr gespannt, wie mein Jahr weiterhin verlaufen wird und welche Aufgaben und Herausforderungen mich erwarten werden.