Kim

Hallo!

Nachdem ich mit der Schule fertig wurde, habe ich mich dafür entschieden, zunächst ein FSJ Politik zu machen. Ich finde, dass das eine gute Möglichkeit ist, um sich sowohl auf persönlicher, als auch politischer Ebene weiterzuentwickeln.

Nachdem viele Einsatzstellen spannend klangen, habe ich mich für die Sozialistische Jugend - Die Falken, Landesverband Sachsen entschieden. Die Falken sind ein bundesweiter

politischer Kinder- und Jugendverband, unterteilt in verschiedene Landes- und Kreisverbände. Das Landesbüro in Sachsen, in dem ich arbeite, ist in Leipzig. Es werden verschiedene politische Angebote für Kinder und Jugendliche geboten, zum Beispiel das Forum Antirassistischer Schüler*innen in Sachsen (FASS) in Zusammenarbeit mit dem NDC und verschiedene Seminare und Workshops. Im Sommer wird außerdem das zweiwöchige Falken KidsCamp stattfinden, bei dem ich als Helferin mitfahren werde.

Abgesehen von diesen Punkten erledige ich im FsJ ab und an ( eher seltener) auch Verwaltungsarbeiten. Ich betreue zusätzlich die Facebook Seite und den Blog mit und bin für den Newsletter verantwortlich. Abgesehen davon fallen aber auch andere, ganz unterschiedliche Aufgaben an.

Einige Punkte, die mich dazu bewegt haben, mein FsJ bei den Falken zu verbringen, waren zum Beispiel der Aufbau des Verbandes, denn bei den Falken wirken nur ehrenamtliche junge Menschen mit. Dadurch hat man auch die Chance, viele offene und liebe Menschen kennenzulernen. Außerdem finde ich viele Themen die die Falken thematisieren wichtig und interessant, wie z.B. Antirassismus, Geschlechtergleichberechtigung und Demokratie und Mitbestimmung.
Eine weitere Sache, die ich auch sehr cool finde, ist das pädagogische Konzept der Falken. Statt Kindern und Jugendlichen autoritär zu begegnen, sollen diese bestimmen was gemacht wird.