Jonas

Guten Tag,

mein Name ist Jonas Zimmermann. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus der schönen sächsischen Landeshauptstadt Dresden. In meiner Freizeit  koche und lese ich sehr gerne (vor allem historische Romane). Als Ausgleich mache ich Fitnesstraining oder spiele Badminton, gehe aber auch gerne mal schwimmen. Ansonsten interessiere ich mich sehr für American Football, egal ob hier in Deutschland, wo ich die Dresden Monarchs anfeuere oder in der NFL in den USA, wo mein Herz für die Seattle Seahawks schlägt. Dieses Interesse führt auch öfter mal dazu, dass ich am Montagmorgen leicht übermüdet ins Büro komme weil ich bis 01.00 Uhr Football schauen musste. Vor wenigen Monaten habe ich am Humboldt-Gymnasium Radeberg mein Abitur bestanden. Danach stand ich vor der Frage: „Was nun?“. Ich wollte mich noch nicht für ein Studium entscheiden und somit schon eine Entscheidung treffen, die mein gesamtes weiteres Leben beeinflusst.  Da ich mich sehr für Politik interessiere wurde ich zufällig bei einer Schülerveranstaltung der Agentur für Arbeit auf den kleinen Stand der sächsischen Jugendstiftung aufmerksam, die mir das FSJ Politik nahelegten. Ich nahm diese Chance gerne wahr, da mir das FSJ Politik die Möglichkeit eröffnen würde, mir über meine eigenen Wünsche und Ziele klarer zu werden, praktische Erfahrungen zu sammeln und meine Fähigkeiten auszutesten.

Nach dem Auswahltag ergab sich glücklicherweise die Möglichkeit dieses FSJ in der Konrad-Adenauer-Stiftung absolvieren zu können. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da ich, als langjähriges Mitglied der Rhetorik-AG des HGR, sehr gerne diskutiere und Diskussionen über politische Themen und Standpunkte als einen der Grundbausteine der Demokratie ansehe. Des Weiteren engagiere ich mich in der Jungen Union, da ich dort die Möglichkeit sehe, mich noch stärker politisch zu engagieren und über verschiedene Themen zu diskutieren und zu entscheiden. In meiner Tätigkeit bei der KAS beschäftige ich mich vor allem mit der Organisation und Begleitung von Veranstaltungen, aber auch die Betreuung der Website und die Recherche fallen unter anderem in meinen Aufgabenbereich. Des Weiteren versuche ich, die Stiftung auch mit meinen eher unbedeutenden handwerklichen Fähigkeiten z.B. bei der Reparatur von Beamertischen, der Umlackierung von Tafelrändern o.ä. zu unterstützen. Ich habe aber auch in unserem Versandprogramm CleverReach eine nette Spielwiese für mich entdeckt.