Laura

Mein Name ist Laura, ich bin 18 Jahre jung und habe dieses Jahr mein Abitur am Goethe-Gymnasium Bischofswerda absolviert.
Wie viele meiner Mitschüler hab ich mir oft verzweifelt die Frage gestellt, wie es nach Prüfungsstress und Abiball weiter gehen soll.

Als ich auf der Seite der Sächsischen Jugendstiftung gelandet bin, war ich sofort begeistert.
Das FSJ Politik bietet mir nun die Möglichkeit, mich vor meinem Studium noch einmal praktisch auszuprobieren und eröffnet mir einen neuen Blickwinkel aus Politik und Geschichte.

In der Stabsstelle für Demokratie und Prävention in der Stadtverwaltung Pirna beschäftige ich mich verstärkt mit dem Thema Extremismus, welches, als ich von der Einsatzstelle und dem FSJ Politik hörte, meine Neugierde weckte.
Neben Kaffee trinken und Kopieren verbringe ich den Tag mit unterschiedlichsten Aufgaben, die zum Teil nicht nur in der Stabsstelle liegen, sondern auch mal die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Dabei bekomme ich vor allem die Möglichkeit, die regionalpolitischen Prozesse näher kennen zu lernen.

An den Wochenenden arbeite ich noch in einem kleinen italienischen Café. Zudem verbringe ich gern Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie, lese gern und liebe Musik und die Schauspielerei.