Laura

Mit dem Abitur in der Tasche und einer riesigen Auswahl an möglichen Studiengängen stand ich

nach meiner beendeten Schulzeit vor der Qual der Wahl. Was tun? Für mich war klar, dass ich vor dem

Studium erst einmal etwas Praktisches machen und ins Arbeitsleben schnuppern wollte. Da ich selbst seit

2011 bei dem Projekt "Mitwirkung mit Wirkung" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung als

Moderatorin aktiv bin, reizte mich die Vorstellung, die Abläufe innerhalb der Stiftung

näher kennen zu lernen. Dadurch wurde ich auf das FSJ Politik aufmerksam und wagte mein

Glück.

 

Seit September bin ich nun für ein Jahr bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Dresden und

kann mir einen Einblick vom Arbeitsalltag einer Stiftung verschaffen. Meine Entscheidung bereue ich

bisher nicht und freue mich auf ein spannendes Jahr mit netten KollegInnen, interessanten FSJlerInnen

und abwechslungsreichen Aufgaben. Neben typischen Büroarbeiten habe ich oft durch

unterschiedliche Projekte direkten Kontakt zu Jugendlichen und halte selbstständig Seminare im

Rahmen von "Mitwirkung mit Wirkung". Zudem bietet mir das FSJ Politik die Möglichkeit,

mich in vielfältigen Bereichen weiter zu entwickeln und Orientierung hinsichtlich der Wahl

meines Studiums zu finden.