Anne-Sophie

„Geschichte ist irreparable Politik. “

Für mich war es eine spontane Entscheidung noch ein Jahr zwischen Abitur und Studium einzuschieben. Ein politisches FSJ erschien mir, als Politik- und Geschichts-Interessierte, die beste Möglichkeit.
Meine Einsatzstelle die Gedenkstätte Bautzen, welche sich mit der Geschichte beider Bautzener Gefängnisse auseinandersetzt, bietet mir eine facettenreiche Arbeit und damit die Möglichkeit tiefer in geschichtliche Ereignisse einzutauchen.

„Geschichte ist irreparable Politik.“ sagte einmal Sigmund Graff und das bestätigt mir jeder Arbeitstag aufs Neue. Ob Weimarer Republik, NS-Regime, sowjetisches Speziallager, oder SED-Diktatur - politische Machtwechsel und verschiedene Ideologien hinterließen deutliche Spuren in beiden Bautzener Gefängnissen.
Diese Spuren zu entdecken und anhand ihrer zu lernen,ist eine sehr spannende Aufgabe!

Neben natürlich auch vorhandenen Bürotätigkeiten, habe ich die Möglichkeit im Archiv zu arbeiten,Veranstaltungen mit zu organisieren und mich intensiv mit verschiedenen geschichtlichen Ereignissen vor Ort auseinander zu setzen. Durch vorhandene Quellen, von alten Haft- oder Personalakten bis hin zu den ehemaligen Arrestzellen vermittelt mir meine Einsatzstelle einen authentischen Einblick in seine vergangenen 100 Jahre, welche gekennzeichnet sind durch verschiedene politische Prozesse, die unsere Geschichte prägten.